Dienstag, 7. Juni 2011

Rache ist süss...

Vor gut drei Wochen verlor Schweden das Finale der Eishockey WM mit 1:6 gegen den Erzrivalen Finnland. Schlimmer geht's wirklich nicht (vergleichbar mit einer 1:6 Niederlage für Deutschland im Endspiel der Fussball WM gegen Holland oder Österreich). Heute abend war Wiedergutmachung angesagt: Schweden gegen Finnland in der EM Qualifikation - allerdings im Fussball und da ist Finnland eigentlich bestenfalls zweitklassig. Trotzdem, es ging um die Ehre.

Überraschenderweise befand Nationaltrainer Erik Hamrén den Nationalhelden Zlatan Ibrahimovic für nicht fit und setzte ihn kurzerhand auf die Bank. Doch als Ola Toivonen nach 25 Minuten (beim Stand von 1:0 für Schweden) wegen einer Zehenverletzung ausgewechselt werden musste, kam Zlatan - und zwar gewaltig: nach 10 Minuten hatte er bereits zwei Tore geschossen und trug in der zweiten Halbzeit mit einem weiteren Tor zum Endstand von 5:0 bei. Die schwedische Volksseele wollte Rache und ist zufrieden.

Schweden hat nun 15 Punkte aus 6 Spielen und ist damit zweiter der Qualifikationsgrupp E hinter Holland (18 Punkte aus 6 Spielen). Das Ticket nach Polen kann gebucht werden.
|

1 Kommentar:

  1. In der Tat beeindruckend, aber das würde ich nicht unbedingt typisch nennen. Von der Ticketbuchung würde ich jedenfalls noch nicht reden.
    Nach aktuellem Stand wäre Schweden zwar direkt qualifiziert, aber das ist fragil. Vor einer Woche war Schweden noch Vorletzter unter den Zweitplatzierten. Gruppenerster werden sie sicher nicht mehr, und mit einiger Wahrscheinlichkeit müssen sie in die Playoffs.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.